dentisten umschau

Reputation für Ärzte – Neue Wege der Kundenansprache! von Reputationsmanager Georg Seliger, Berlin

Aufgrund der sehr hohen Arztdichte in Städten besteht ein enorm hoher Konkurrenzdruck. In Deutschland konkurrieren z. B. rund 68.000 Zahnärzte um die Gunst der Patienten. Heutzutage ist ein Arzt nicht mehr nur ein Arzt. Er ist auch Unternehmer und muss sich gegen andere Unternehmer durchsetzen. Der Arzt muss große Investitionen tätigen und lange studieren sowie sich ein Leben lang auf dem neusten wissenschaftlichen Stand halten. Außerdem ist er auch Unternehmer und muss als Mediziner und Kaufmann auf seinen guten Ruf achten. Hier kann das Reputationsmanagement von Schausitzen helfen.

Das Internet und somit auch Google arbeiten organisch!

Darum hilft ein Googleranking nur kurzzeitig

Darum ist es wichtig mit Kontinuität und Qualität das Internet in Form von populär-wissenschaftlichen Veröffentlichungen als Bildungsmodule zu bearbeiten. Gehen Sie als Arzt in die Bildungsoffensive und gewinnen Sie dadurch neue Patienten.

Dabei ist es nicht das Ziel die Menschen zu „belehren“ oder „Produkte“ zu vermarkten. Es geht ausschließlich um die Platzierung Ihres guten Namens!
Veröffentlichungen bringen Ihnen mehr Patienten und einen exzellenten Ruf! Aber auch Ihre Kollegen werden sie achten.

Und das geht nur wenn Sie weit vorn stehen und „gefunden“ werden!

Denn, Patienten die Sie nicht kennen, suchen nur nach irgendeinen Arzt, weil sie gerade ein „Problem“ haben.

Das heißt der zukünftige Patient nutzt das Internet und Google entscheidet was „Sinnvoll“ ist.

Arzt Marketing beeinflusst aktiv den Entscheidungsprozess Ihrer potenziellen Patienten.

Regionales Online-Marketing

Die Suche nach regionalen Angeboten verlagert sich immer mehr von den klassischen Medien wie z.B. dem Telefonbuch in das Internet. Die Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens in den Suchmaschinen ist deshalb für die regionale Kundengewinnung von zentraler Bedeutung.

Zu Ihrer Person und der Arztpraxis erstellen wir individuelle Artikel. Unsere erstellten Beiträge tragen durch die Modulbausteine Wissen, Fakten, Geschichte und Historie langfristig zur Auffindbarkeit rund um die Themen Gesundheit / medizinische Indikationen / Hygiene usw. bei.

Alte „Strategien“ zur Kundengewinnung:

Meist sind viele Werbestrategien zu teuer, benötigen den Zufall oder „man“ muss den Patienten schon kennen.

Aber der Patient sucht erst wenn er einen Bedarf / Schmerzen hat oder durch Umzug „gezwungen“ ist sich einen anderen Arzt zu suchen.

Damit sind die meisten Aktionen oder Werbung nicht dort wo gesucht wird.

Hier ist „nur“ das Internet zeitgemäß!

Oder, was wurde schon alles versucht?!

Den Mehrwert der meisten Maßnahmen ist nicht zu erkennen und es wurde keine bemerkbare Patientengewinnung in einer Arztpraxis erzielt.

Wie suchen Patienten nach Ärzten?

Im Rahmen einer Studie wurde ermittelt, wie Patienten in Zeiten von Bewertungsportalen und Social Media bei der Arztsuche vorgehen. Das Ergebnis: Zwei Drittel (66%) nutzen die Suchmaschine Google, um einen neuen Arzt zu finden. Etwa ein Viertel (24%) sucht Rat in Bewertungsportalen. Klassische Werbemittel wie Branchenverzeichnisse (Gelbe Seiten, Telefonbuch) spielen keine Rolle mehr.

Dieses Ergebnis zeigt, wie wichtig beispielsweise professionelles Online-Marketing bei Google für Ärzte ist. 91 Prozent der deutschen Internetnutzer suchen online nach Informationen, Dienstleistungen und Praxen in der Nähe, so eine Google-Studie. Für Ihre Praxis ist es also wichtiger denn je, ihre Zielgruppe online abzuholen.

Jeden Tag wird die Welt ein Stückchen mobiler!

Es ist kein Geheimnis, dass die meisten Suchanfragen im Internet mittlerweile über mobile Endgeräte gestellt werden. Einer ARD/ZDF Onlinestudie zufolge nutzen 83,8 % aller Deutschen das Internet. 65 % davon sind täglich im WWW unterwegs und weitere 70 % surfen mobil. Bereits seit 2015 erhält Google mehr mobile Suchanfragen als über Desktop PCs, Macs oder Laptops zusammen. Auf das Jahr gerechnet entspricht dies (Stand 25.5.2016) ca. 1.1 Billionen mobiler Suchanfragen weltweit. Anfang 2017 wurde dem mobilen Suchalgorithmus von Google nun auch offiziell eine höhere Priorität als dessen Desktop-Pendant eingeräumt. Um es mit den Worten eines der Umfrageteilnehmer zu sagen: “Mobile ist ein Muss.”

Wir sorgen dafür, dass jede Information immer und überall auch in Zukunft für Ihre Patienten verfügbar ist und immer Ihre Praxis finden, ganz egal mit welchem mobilen Endgerät Ihre Internetseite besucht wird.

Doch sind auch die Inhalte, die sie dort finden mobil optimiert? Kürzere Texte, klare Botschaften, verständliches Wording, starke Keywords und eine Gliederung mit Zwischenüberschriften ermöglichen eine bessere mobile Lesbarkeit. Mobil können natürlich visualisierte Pressemitteilungen ihre Stärken besonders gut ausspielen.

Nutzen Sie unsere Kompetenz, um Ihre Kommunikationsbotschaften erfolgreich zu transportieren. Journalisten werden täglich mit Pressemitteilungen bombardiert und legen aus gutem Grund großen Wert darauf, nicht für Werbezwecke missbraucht zu werden. Einseitige Artikel, die beispielsweise ein Produkt oder eine Praxis besonders offensiv in den Vordergrund stellen, werden deshalb von vorne herein ausgesiebt.

Online Reputation Management

Das Internet kann für Ärzte einige Stolpersteine bereithalten:
Kritik gehört unbestreitbar dazu.

Kritik im Internet effizient begegnen!

Nicht erst seit den „Like“ und „Dislike“-Buttons bei Facebook können Internetnutzer positive oder negative Bewertungen entweder abgeben oder abrufen. Lob und Kritik sind so heutzutage nur einen Klick entfernt.

Das Internet ist inzwischen Meinungsmacher Nr. 1 ist und somit einige wenige negative Reputationen empfindliche Umsatz- und Imageeinbußen zur Folge haben können. Das belegen Umfragen unter Konsumenten. Rund 65 Prozent lassen sich in ihrer Entscheidung davon beeinflussen, welche Ratings oder Kommentare sie zu einer Praxis online finden. Potenzielle Patienten, die sich per Google über Ihre Praxis informieren, gehen auf Abstand wenn Sie mit kritischen Kommentaren oder negativen Erfahrungen konfrontiert werden. Ein schlechter Ruf im Netz kann spürbare wirtschaftliche Folgen haben, wenn nicht rechtzeitig reagiert wird.

Reputation Management fängt wie so oft mit einer Analyse an. Zunächst werden Suchanfragen eingegeben, die Ihren Namen/Ihr Unternehmen enthalten. Die erhaltenen Suchergebnisse werden kontrolliert und vor allem nach negativen Einträgen ausgewertet. Diese negativen Ergebnisse können potentielle Besucher von Ihrer Seite weglocken, wodurch Sie sowohl Traffic als auch mögliche Kunden verlieren können. Mal ganz davon abgesehen, dass die negativen Einträge dem Image und der Seriosität schaden.

Unser Ziel: die Imageprobleme Ihrer Praxis (oder Ihrer Person) nach Möglichkeit bereits erkennen, bevor sie akut werden und mit den Möglichkeiten der Internet-PR gegen Gefährdungen einschreiten. Doch auch wenn der Imageschaden bereits eingetreten oder akut geworden ist, können wir Ihnen mit digitalem Reputationsmanagement weiterhelfen.

Wir setzen unser gesamtes Expertenwissen und unsere langjährige Erfahrung zum Schutz und zur Verbesserung Ihrer Online-Reputation/Marketing ein.
In der Gesundheitsbranche stehen die Zeichen auf Wachstum.

Kommunizieren Sie Ihre Kompetenzen – schaffen Sie Vertrauen

Wir schützen das wertvollste, was sie im Netz haben:

Ihren guten Ruf.